english

Veranstaltungen

Choreographie & Improvisation Workshop TTW

Choreographie & Improvisation Workshop TTW

Mo, 12.02.18

Workshop
mit dem Choreographen-Duo des Ludwigsburger Musiktheaterprojekts 2018 „Die Jahreszeiten“ von Joseph Haydn. In diesem Workshop werden wir kurze Sequenzen unserer choreographischen Arbeit vermitteln und diese dann mit den Teilnehmer_innen durch verschiedene Improvisationstasks verändern und zu einem neuen Kreativstück verweben. Wir vermitteln Technik und Ideen für Improvisation und erarbeiten Stück für Stück neue Methoden. Unser Stil konzentriert sich dabei auf den zeitgenössischen Tanz mit all seinen theatralen Elementen. Der Workshop richtet sich an alle mit Vorkenntnissen im Tanz.

http://www.vlasovapawlica.de/
Katerina Vlasova, Amadeus Pawlica
So. 25.02.2018  10 – 15 Uhr inkl. Pause
65 EUR / erm. 55 EUR

Training
12.02. – 08.03.2018, dienstags und donnerstags, 10 – 11.30 Uhr
Teilnahme gegen Spendenbasis und nur bei rechtzeitiger Voranmeldung am Vortag bis 12 Uhr. Teilnehmerzahl ist begrenzt.

Ort
Tanz- und Theaterwerkstatt, Hindenburgstraße 29, 71638 Ludwigsburg, info@tanzundtheaterwerkstatt.de, www.tanzundtheaterwerkstatt.de

Eine Kooperation der Tanz- und Theaterwerkstatt e.V. mit dem Produktionszentrum Tanz und Performance Stuttgart.

Schaum der Tage

Schaum der Tage

Do, 22.02.18

Das Spiel.Werk Ensemble konzentriert sich in der eigenen Bühnenfassung des Romans von Vian auf die ergreifende Liebesgeschichte von Colin und Chloé: Colin führt ein Leben voller Erlesenheit und Genuss. Durch das Auftauchen der anmutigen Chloé scheint das Glück in seiner ästhetischen Welt vollkommen. Aber Chloé erkrankt an einer Seerose...
Es wird die Geschichte von Liebe und Verlust erzählt, mit schönen, skurrilen, traurigen und absurden Momenten.

Regie Daniela Aue
Mitwirkende Lukas Aue, Stephanie Roser 

Termine und Ort

Do. 22.02./ Sa. 24.02./ So. 25.02.2018 und Do. 01.03. - So. 04.03.2018, Spiel.Werk Ansbach, Triesdorfer Straße 46, 91522 Ansbach, Karten unter karten@spielwerk-an.de und tel. 01745829166

(Foto: Martin Hack)

Medea

Medea

Do, 01.03.18

MEDEA
Mit Texten von Euripides
TanzVerse Akt V

Konzeption,Choreografie,Regie Katja Erdmann-Rajski
Tanz,Darstellung,Kreation Julia Brendle, Katja Erdmann-Rajski, Kati Ivaste-Barki
Bewegungschor Karin Azza, Elke Dischinger, Mechthild Frintrup, Christine Gugel, Saskia Hamala, Britta Horwarth, Theresa Kaiser, Shawty Karakus, Kaya Lan, Roswitha Münchbach, Naoko Saka, Ilona Schimanski, Nina Wallenwein Treiber, Linda Wohlgemuth, Patricia Wohlgemuth
Choreographische Assistenz Marek Ranic
Musikschnitt und -arrangement Matthias Schneider-Hollek
Licht und Technik Carolin Bock
Textdramaturgie Ulrich Fleischmann
Musik J.S. Bach: Suiten für Violoncello solo
Texte »Medea« von Euripides

Termine und Ort
Fr. 01.03. und Sa. 02.03.2018, 20.15 Uhr, Theaterhaus Stuttgart, Siemensstraße 11, 70469 Stuttgart
Weitere Informationen

(Foto: Maor Waisburd)

Frei-Tage

Frei-Tage

Fr, 02.03.18

Die Veranstaltungsreihe „Frei-Tage“ etabliert die künstlerische Recherche in der Improvisationskunst vor Publikum im Produktionszentrum Tanz und Performance. Mit KünstlerInnen der freien Szene aus den Bereichen Tanz, Performance, Musik, Video und Bildender Kunst konzipieren die beiden Tänzerinnen Lisa Thomas und Petra Stransky eine spartenübergreifende Zusammenarbeit. Sie führen mit  „Frei-Tage“ ihre Arbeit des ImproVisions Festival 2016 und 2017 fort. An mehreren Freitagen in diesem Jahr laden sie Gäste ein und setzen sich jeweils tagsüber mit ihnen zur künstlerischen Improvisation auseinander.
Um 19.30 Uhr erfolgt eine öffentliche Performance der Arbeitsergebnisse. Anschließend gibt es die Möglichkeit zum Austausch im Foyer des Produktionszentrums.

KuratorInnen Lisa Thomas und Petra Stransky

Termin und Ort
Fr. 02.03.2018, 19.30 Uhr, Produktionszentrum Tanz und Performance, Tunnelstraße 16, 70469 Stuttgart,
Eintritt frei

(Foto: Berit Erlbacher)

Die Jahreszeiten Musiktheater nach Joseph Haydn

Die Jahreszeiten Musiktheater nach Joseph Haydn

Do, 15.03.18

Vom Wandel der Natur und den Lebensbedingungen erzählt Haydn in seinem Werk „Die Jahreszeiten“. Von der Schönheit und der Freude, die uns die Jahreszeiten bringen, von deren vernichtender Kraft und der Gewalt, die sie entfesseln können. Vielleicht war schon ihm angesichts der damals beginnenden Industrialisierung die aktive Rolle des Menschen dabei bewusst und wie zerbrechlich die jahrtausendealte Symbiose Mensch und Natur ist.

Das Musiktheater 2018 „Die Jahreszeiten“ schafft mit großen Bildern, Haydns Musik, Neukompositionen, zeitgenössischem Tanz und über 300 Beteiligten eine Liebeserklärung an unseren Planeten, die dazu aufruft, diesen kleinen zerbrechlichen Erdball, auf dem wir leben, vor dem Untergang zu retten.

Regie Axel Brauch
Choreografische Leitung Katerina Vlasova, Amadeus Pawlica
Musikalische Leitung Angelika Rau-Culo, Michael Culo
Leitung Bühne,Kostüm Gesine Pitzer
Dramaturgie Anika Pintar
Elektronische Musik Vincent Wikström
Tanz Kirill Berezowski, Mariko Koh, Alexandra Mahnke, Kyle Patrick, Geraldine Rosteius, Pascal Sangl, Lisa Thomas
Gesang Sopran Fanie Antonelou
Gesang Tenor Koral Güvener
Gesang Bass Matthias Hoffmann

Jugend-Tanzensemble Ballett Jazz Modern der Kunstschule Labyrinth  
Choreografie Karolina Buchta
Projekttanztheatergruppe der Kunstschule Labyrinth und Altentanztheater-Ensemble Zartbitter der TTW
Choreografie Lisa Thomas 
Chor mit Sänger/innen des Stadtverbandes der Gesang- und Musikvereine Ludwigsburg e.V. und der Kantorei der Karlshöhe Sinfonieorchester Ludwigsburg
Einstudierung Hermann Dukek

Termine und Ort
Do. 15.03./ Fr. 16.03./ So. 18.03./ Sa. 24.03./ So. 25.03, jeweils 19.30 Uhr, Forum am Schlosspark, Stuttgarter Straße 33, 71638 Ludwigsburg, Karten www.forum.ludwigsburg.de und Tel.: (07141) 910 3918 (19-49 EUR)

(Foto: Lili Weiss)

Habenwollen

Habenwollen

Do, 15.03.18

In dem artistischen Tanztheater „Habenwollen“ stellt sich das Theater Spiel.Werk in Anlehnung an Erich Fromms Werk „Haben oder Sein?“ die Frage, ob Sein ohne Haben überhaupt noch möglich ist, wie eng das Glücklichsein mit dem Habenkönnen verknüpft ist – und ob die Antwort nicht möglicherweise varriert.
Ein Mann und eine Frau begeben sich auf die Suche nach dem Glück. Auf ihrer märchenhaften Reise durchstreifen sie die unterschiedlichsten Welten. Überall scheint das Glück so greifbar...doch will es sich partout nicht einstellen.

Regie Daniela Aue
Mitwirkende Lukas Aue, Stephanie Roser

Termine und Ort
Do. 15.03./ Sa. 17.03./ So. 18.03./ Do. 22.03./ Fr. 23.03./ Mi. 28.03./ Do. 29.03.2018, jeweils 20 Uhr, Spiel.Werk Ansbach, Triesdorfer Straße 46, 91522 Ansbach, Karten unter: karten@spielwerk-an.de / 0174 – 5829166

(Foto: Bernd Hentschel)

News

Newsletter
facebook