14. Stuttgarter Flamenco Festival

Flamenco Festival von Catarina Mora

  • 02.07. - 03.08.2024
  • Vorstellungen im Theaterhaus Stuttgart
  • Workshops & Kurse im Produktionszentrum Tanz + Performance

Das Stuttgarter Flamenco Festival wurde im Jahr 2010 von den Tänzern und Choreographen Catarina Mora und Miguel Ángel gegründet. Seither findet das Festival jährlich statt und hat sich in der ersten Sommerferienwoche Baden-Württembergs fest etabliert. Seit dem Jahr 2020 ist es in die institutionelle Förderung der Stadt Stuttgart aufgenommen. Das Festival bringt Vorstellungen von Companien aus Spanien, die legendäre „Gala Flamenca“ sowie dem Abend der „flamenquitos©“ auf die Theaterhausbühne. Anschließend finden 6 Tage lang Workshops und kleinere Veranstaltungen rund um das Thema Flamenco statt. Über eine Dauer von 8 Tagen wird der Flamenco straff gebündelt erlebt, gestaltet, wahrgenommen.

Zu Beginn Beginn des Festivals, am 27.07.24 kommt Compañía Olga Pericet mit ihrer neuen Produktion “Leona” ins Theaterhaus. Die Intensität dieser Produktion ist beeindruckend und legt das Niveau für die weiteren Abende im Theaterhaus fest. Mit “Vengo Jondo” feiert die Compañía Marco Flores internationale Erfolge und ist nun hier in Stuttgart am 31.07.24 zu erleben. 

Die Aktivitäten der “flamenquitos©” haben endlich wieder die Möglichkeiten gehabt, im Studio an Choreografien zu arbeiten, lassen Sie sich am 28.07.24 von aficionados, das sind Liebhaber des Flamenco, überraschen! Auch die “flamenquitos go europe” sind wieder dabei und Sie können sich auf einen Beitrag einer Kindergruppe aus Straßburg freuen. Mit der Malerin Sandra Hundelshausen kommt eine große bildende Künstlerin nach Stuttgart, die Ihre Kunst dieses Jahr im „Museo Flamenco“ in Sevilla ausstellt. Sie wird am 30.07.24 über ihre Arbeit sprechen und dem Publikum die Möglichkeit geben, ins Gespräch mit ihr zu kommen.

Zum vollständigen Programm


Mehr über
Catarina Mora