SEEDS Tanzlabor

Für das SEEDS Tanzlabor lädt das Produktionszentrum regelmäßig namhafte Choreograf*innen nach Stuttgart ein, um mit aktiven und etablierten - in Baden-Württemberg ansässigen - Choreograf*innen in einen intensiven, künstlerischen Austausch und Dialog zu treten. 

In dem fünftägigen Tanzlabor arbeiten die Choreograf*innen erstmalig zusammen und vermitteln ihre Ansätze und Ideen an professionelle Tänzer*innen im Rahmen von Workshops und Open Spaces. 

Die Teilnahme richtet sich an professionelle Tänzer*innen, die an Vernetzung interessiert sind. Dieses besondere Format des SEEDS Tanzlabor bringt neben regionalen auch (inter-)nationale Tanzschaffende nach Stuttgart, um ihnen einen einzigartigen Raum für Tanz, Experiment und Inspiration bereit zu stellen. 

Das Tanzlabor SEEDS im Produktionszentrum wird mit einem informellen Get-Together mit Akteur*innen der lokalen Tanzszene eröffnet und mit einer öffentlichen Ergebnispräsentation beendet.

Mit dem öffentlichen Showing am Ende des Labors soll die freie Tanz- und Performanceszene dem lokalen Publikum in und um Stuttgart präsentiert und vorgestellt werden.

SEEDS 2024

SAVE THE DATE

SEEDS Tanzlabor 2024: Montag, 02.09. - Freitag 06.09.2024

SEEDS 2023

Im Rahmen des SEEDS Tanzlabors 2023 (04.09.-08.09.2023) treffen die Choreografin Emi Miyoshi des Freiburger Kollektivs SHIBUI und die Züricher Choreografin Eleonora Zweifel, Mitbegründerin der Kompanie TeKi TeKua, aufeinander. In einem 5-tägigen Workshop vermitteln die Choreografinnen ihre choreografischen Ansätze und Ideen an professionelle Tänzer*innen aus Stuttgart und der Region, wodurch ein spannender Austausch sowohl zwischen den beiden Künstler*innen als auch mit den teilnehmenden Tänzer*innen entsteht. Das Tanzlabor SEEDS im Produktionszentrum wird mit einem informellen Get-Together mit Akteur*innen der lokalen Tanzszene am Dienstag eröffnet und mit einer Ergebnispräsentation am Donnerstag beendet.

SEEDS 2022

Vom 06. - 09. September 2022 fand bereits zum fünften Mal das SEEDS Tanzlabor 2022 im Produktionszentrum Tanz + Performance statt. In diesem Jahr bot das PZ wieder ein spannendes Programm mit Workshop, Tanzlabor und Showing an:

Wir freuen uns, dass wir für ein 3-tägiges Tanzlabor das Stuttgarter Kollektiv backsteinhaus produktion (Nicki Liszta, Heiko Giering, Isabelle Gatterburg) zu Gast im Produktionszentrum haben. Im Rahmen eines Workshops vermitteln die Choreograf*innen ihre choreografischen Ansätze und Ideen an professionelle Tänzer*innen. Zum Abschluss des Tanzlabors wird es eine öffentliches Showing mit Publikum am Freitag, 09.09. um 19 Uhr im Produktionszentrum geben, bei dem die Ergebnisse des Tanzlabors in einer Performance präsentiert werden.

Als SEEDS Auftakt wird am Dienstag ein Workshop zum Kennenlernen der Dynamische Bewegungslehre nach der Franklin-Methode® für den Tanz mit Katherina Walbrecht angeboten.

SEEDS 2021

Das Produktionszentrum Tanz + Performance lädt vom 06. bis zum 11. September 2021 Tänzer*innen und Choreograf*innen im Rahmen von TANZPAKT Stuttgart ein, Teil der SEEDS Academy zu werden, die auf die speziellen Bedürfnisse der unterschiedlichen Karrierestufen der Teilnehmenden zugeschnitten sind. Die Academy soll eine professionelle Werkstatt für die Stuttgarter Tanzszene sein und wichtige Impulse in der zeitgenössischen Tanz- und Perfomancekunst setzen. In diesem Jahr werden künstlerischen Workshops zum Tanzfilm mit dem niederländischen Filmemacher Noud Heerkens sowie zu Tanz und Performance im öffentlichen Raum mit der Stuttgarter Choreographin Elena Morena Weber angeboten.

Im Rahmen des Festivals SEEDS Academy findet am 09. September 2021 um 20:00 Uhr ein Film & Dance/Performance Public Viewing im Produktionszentrum und am 11. September 2021 um 17:30 Uhr die Veranstaltung Field Composition – ein performativer Walk durch Feuerbach für die Öffentlichkeit statt.

Workshopprogramm:

Field Composition mit Elena Morena Weber

In diesem Workshop erforschen wir das Potential der choreografischen Komposition im öffentlichen Terrain. Entlang von tänzerischen Parcours in begrünten Teilen Stuttgarts schärfen wir die Sinne für eine intensive Erfahrung mit der unmittelbaren Umwelt und der eigenen Tanzsprache. Die Verbindung über Bluetooth-Kopfhörer erschafft eine Parallelwelt, die unserer Bewegung zugleich Fokus und Unabhängigkeit ermöglicht: Visuelle, taktile und räumliche Impulse dienen als Impulse für die über Funk angeleiteten Improvisationen in Solo und Gruppenkonstellationen. Die städtische Umgebung wird zugleich Labor und Bühne für die choreografische Komposition. Der Workshop richtet sich an professionelle Tänzer*innen, die der eigenen Bewegungssprache in einem für den Tanz ungewohnten Kontext neu begegnen und auf diesem Spielfeld physische sowie räumliche Grenzen erforschen möchten.

Workshop Film & Dance/Performance mit Noud Heerkens

Der Workshop erforscht die Überschneidung zwischen Film und zeitgenössischem Tanz. Beide Disziplinen werden im weitesten und spielerischsten Sinne definiert und betrachtet. An den ersten beiden Tagen wird zunächst ein breites Spektrum an (post-)modernen Tanzfilmen gezeigt und diskutiert. Daraus ergibt sich ein Gespräch über das Konzept des Tanzfilms, seine narrativen Konstruktionen, Arbeitsmethoden, filmischen und choreografischen Stile und die Rolle des Tänzers/Performers.

Vor allem aber soll der Workshop die Teilnehmer dazu anregen, die Beziehungen und die Dynamik zwischen Tanzperformance, Choreografie und Film auf verschiedenen Ebenen zu erforschen, indem sie beobachten, experimentieren, konzipieren, machen und präsentieren. Die Teilnehmer werden in multidisziplinären Gruppen arbeiten, in denen die Rollen wechseln können und eine großzügige und energiegeladene Haltung Hand in Hand mit einer offenen und spielerischen Atmosphäre geht.

SEEDS 2020

Im Jahr 2020 fand das SEEDS Festival des PZ im Rahmen von TANZPAKT als Academy statt. Hierbei wurden Tänzer*innen und Choreograf*innen eingeladen, die Academy als eine professionelle Werkstatt der Stuttgarter Tanzszene wahrzunehmen und dadurch wichtige Impulse für die zeitgenössische Tanz- und Performancekunst zu setzen. Das Angebot war auf die speziellen Bedürfnisse der unterschiedlichen Karrierestufen der Teilnehmer ausgerichtet. Die zum Großteil digitalen Formate, passten sich an die aktuellen Arbeitsbedingungen an.

Workshops

Finanzplan erstellen // Laurence Nagel

Der Workshop bietet die Chance, rechtzeitig vor der nächsten Antragsrunde, die Eckpunkte und Prinzipien eines ausgewogenen, realistischen und korrekten Budgetplans zu erkennen und umzusetzen. Gemeinsam wird ein Finanzierungsplan anhand eines konkreten Projektbeispiels erstellt, um deutlich zu machen, worauf im Detail zu achten ist und welche Spielräume genutzt werden können, um eine gute Basis für das eigene Projekt zu schaffen.


ScreenDance / Digital Zoom Workshop // Marisa Hayes und Franck Boulègue

This online workshop will introduce participants to the dynamic choreographic dialogue between the camera and dance in contemporary screendance practices. Three key themes will be addressed: creating choreography for the screen, the choreographic possibilities of the camera (or somatic camera), and collaborative practices. Yes, even as we work from home, we can find new ways of collaborating virtually! The workshop will mix viewing of historic and contemporary works, individual and collaborative exercises, as well as time for feedback/discussions on Zoom. The results of the workshop will be presented on Saturday, 12th of September at HuMBase Stuttgart.

Gastspielakquise für die freie Szene // Alexandra Schmidt

Wie vermarkte ich meine Produktion? Wie mache ich die Presse und vor allem Veranstalter*innen auf mich aufmerksam? Diese Fragen treiben jede(n) Choreograph*in um, der/die eine eigene Arbeitsweise entwickelt und die entstandenen Produktionen außerhalb der eigenen Kommunen zeigen möchte. Dazu erwarten immer mehr Fördergeldgeber eine Sichtbarkeit der geförderten Produktionen. Wie kann dies erreicht werden?

City Dance // Angela Stöcklin

Der öffentliche Raum bietet einerseits seine eigenen architektonischen Gegebenheiten als Spielfeld, andererseits fordert er mit Unvorhergesehenem auf, jederzeit neu auf das einzugehen, was uns begegnet. Im Workshop wird erforscht wie der menschliche Körper sich in die Architektur einer Stadt einfügen kann um diese zu komplementieren oder zu kontrastieren.


Begleitprogramm

Speed Meeting mit Darsteller*innen der Stuttgarter Tanz- und Performanceszene

In jeweils 10-minütigen Gesprächen bieten wir die Gelegenheit einzelne Darsteller*innen der Freien Szene kennenzulernen und in einen kurzen Austausch zu treten. Anschließend wird es ein gemeinsames Abendessen im Produktionszentrum geben, bei dem die Gespräche vertieft werden können.


Exklusives Angebot

Intensives Coaching – backsteinhaus produktion

Für fünf Mitglieder des Produktionszentrums besteht die Möglichkeit fünf Tage lang intensiv mit der Stuttgarter Tanztheaterkompanie backsteinhaus produktion, bestehend aus der Choreografin und Künstlerischen Leiterin Nicki Liszta, dem Komponisten und Musiker Heiko Giering und der Tänzerin und Produktionsleiterin Isabelle von Gatterburg in Austausch zu treten. Die Teilnehmer*innen bekommen vormittags jeweils individuelle Einzelcoachings und nachmittags gezielte Unterstützung in Gruppenarbeit bei der Erarbeitung und Umsetzung eines Konzepts für ein Tanz-Solos inklusive der musikalischen Begleitung.

P. I. V. O. T. System Coaching – Altea Garrido

4-tägiges Kompaktprogramm für Tänzer*innen und Choreograf*innen. Das P.I.V.O.T. SYSTEM bietet praktische Werkzeuge, Einblicke und Inspiration, um einen Turnaround in Leben und Beruf zu schaffen.

P.I.V.O.T. SYSTEM ist ein Coaching-Programm mit dem man sich selbst besser kennenlernen und so Klarheit und Selbstvertrauen entwickelt. Es ist eine Einladung aktiv zu werden und das Leben und die eigene Karriere selbstbestimmt zu gestalten. Neben den Coachinggesprächen benötigen die Coachees noch ca. vier Stunden Zeit für Hausaufgaben.

SEEDS 2019

Bereits zum zweiten Mal fand vom 04.09.-07.09.2019 das Tanzlabor SEEDS: Dance Laboratory, Workshops & More für professionelle Tänzer*innen im Produktionszentrum Tanz + Performance statt.

Im Jahr 2019 waren der Direktor des Dance Theatre Heidelberg Iván Pérez und die Cooperativa Maura Morales, mit der renommierten Choreografin Maura Morales und dem Komponisten Michio Woirgardt zu Gast.

Mehr Infos zur Veranstaltung hier.

Die Künstler*innen 2018

Iván Pérez
Cooperativa Maura Morales

SEEDS 2018

Tanzlabor, Workshops & mehr mit Edan Gorlicki und Evangelos Poulinos

Das Produktionszentrum Tanz + Performance Stuttgart hat im September 2018 alle Tänzer*innen zu einer besonderen neuen Begegnung mit dem Tanz eingeladen: SEEDS - ein Tanzlabor-Festival.

In vier intensiven Tagen, vom 05. bis 08. September 2018, konnte die Tanzszene an einer besonderen Interaktion zwischen zwei fabelhaften internationalen Choreografen teilnehmen: Edan Gorlicki und Evangelos Poulinas.

Mehr Infos zur Veranstaltung hier.

Die Choreografen 2018
Edan Gorlicki 
Evangelos Poulinos