Eva Baumann

Eva Baumann studierte Klassischen und Zeitgenössischen Bühnentanz an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Frankfurt/Main sowie Choreografie an der Hogeschool vor Muziek en Dans in Rotterdam, Codarts.

Ihre künstlerische Karriere begann sie in den Niederlanden, wo sie ihre ersten Stücke in Koproduktion mit dem Korzo Theater Den Haag und Dansateliers Rotterdam realisierte. 2006 debütierte sie mit dem Solo mutterseelenallein für das CaDans Festival in Den Haag.

Als Tänzerin arbeitete Eva Baumann europaweit u.a. mit Choreograf:innen wie Sjoerd Vreugdenhil, Cora Bos-Kroese, Katie Duck/Magpie Music Dance Company, Colette Sadler, Vincent Dunoyer/Rosas, Anna Kubelík/Akemi Nagao. 2011 Praktikum bei der Forsythe Company in Frankfurt am Main.

Seit 2012 fokussiert sie sich auf ihre eigene choreografische und spartenübergreifende Arbeit. Es entstanden bislang mehrere abendfüllende Produktionen sowie Kurzstücke und Auftragsarbeiten. Ihre erste Stuttgarter Produktion solitaire wurde für den Stuttgarter Tanz- und Theaterpreis nominiert.

Ihre Arbeiten wurden bislang in Deutschland, den Niederlanden, Belgien, Frankreich, Litauen und Irland gezeigt und sie wurde zu mehreren Festivals / Theatern und Kunsträumen eingeladen.

Für ihre Produktion #herland wurde sie 2018 in der TANZ als Choreografin des Jahres nominiert.

2008 war sie Stipendiatin der Kunststiftung Baden-Württemberg, 2015 Residenzkünstlerin an der Stiftung Bauhaus Dessau und 2021 sowie 2023 bei Dance Limerick in Irland.

2024 ist sie Stipendiatin im Künstlerhaus Ahrenshoop an der Ostsee.

Seit Juli 2022 firmiert sie unter Cie. ZEIT/GEIST.

Website
Facebook

@eva___baumann



Veranstaltungen

Feuerbacher Kulturnacht 2023 22.04.2023 Feuerbacher Kulturnacht 2023 Produktionszentrum Tanz + Performance e.V.