PASSING

Outdoor-Walk Performance von Smadar Goshen

  • Sa 27.07.2024, 15.00 & 17.00 Uhr
  • So 28.07.2024, 15.00 und 17.00 Uhr
  • Startpunkt der Walk-Performance ist im Innenhof der Kirche St. Georg
    Heilbronner Str. 131, 70191 Stuttgart

Eine Outdoor-Walk-Performance der Choreografin Smadar Goshen in Kooperation mit »Zeichen der Erinnerung e.V.«

Das 30-minütige Stück basiert auf der Familiengeschichte der israelisch-deutschen Choreographin Smadar Goshen. Die Familie war bis zur Deportation der Urgroßmutter nach Riga am 1. Dezember 1941 Teil der jüdischen Gemeinde in Württemberg. Die Aufführung beginnt mit einer ruhigen Stimme, die das Publikum über Kopfhörer begrüßt, während die Gruppe sich auf einen 25-minütigen Spaziergang vom Pragfriedhof zur Gedenkstätte „Zeichen der Erinnerung“ begibt. Auf dem Weg dorthin bietet es dem Publikum die Möglichkeit über das Erbe, die Familiengeschichte, die Zugehörigkeit und das Konzept von „Heimat“ zu reflektieren. Goshen, die von Israel nach Stuttgart zog, entdeckte den Namen ihrer Urgroßmutter zufällig auf der Gedenkwand von „Zeichen der Erinnerung“. Drei Jahre später fragt sie sich, ob ihr Umzug von Israel nach Stuttgart Schicksal oder Zufall war.

PASSING deckt Goshens Entdeckungen und die Lücken in ihrer Familiengeschichte auf und lässt die Geschichten der jüdischen Gemeinde Stuttgarts in den 1930er und 1940er Jahren lebendig werden. Ergänzt werden diese Erzählungen durch sechs Tänzer:innen, die darstellen, was zwischen den Worten verborgen ist, was mit Sprache allein nicht beschrieben werden kann.
Der Spaziergang endet an der Gedenkstätte „Zeichen der Erinnerung“ und lädt die Zuschauer*innen ein, das Denkmal zu erkunden.

Konzept & Choreographie: Smadar Goshen
Performance: Johannes Blattner, Fabienne Deesker, Bar Gonen, Martina Gunkel, Selina Koch, Francisco Ladrón de Guevara Rodríguez
Recherche & Dramaturgie: Kathrin Hildebrand
Musik: All night long I cried by Zelda Mishkovsky
Technik: Oliver Cordes
Produktion: Lisa Ticar
Produktionsassistenz: Christine Koschel
Kommunikation: Angela Milosevic

Eintritt frei. Anmeldung ist erforderlich – Tickets sind limitiert.

Zur Registrierung


Mehr über
Smadar Goshen
Johannes Blattner
Fabienne Deesker
Bar Gonen
Martina Gunkel
Selina Koch
Paco Ladrón de Guevara